Loading...
Presseberichte2019-01-16T15:48:22+00:00

Kampagne 2009/2010

Höhere Mitgliedsbeiträge und Eintrittsgelder beim KVH

Auch wenn der Karnevalverein Hördt mit 422 Personen zu den ersten drei Vereinen im Ort gehört, hat sich die Tendenz der Verringerung des Kassenbestandes trotz des Klosterfests fortgesetzt. Neben Kosteneinsparungen haben sich die anwesenden Mitglieder bei ihrer Versammlung am 3.9.2010 somit für höhere Eintrittsgelder für die Prunksitzungen sowie der Anpassung der Mitgliedsbeiträge ausgesprochen. Für den Besuch der Prunksitzung müssen die Gäste nun 10 € bezahlen, wobei dieser Betrag noch im unteren Mittel der umliegenden Karnevalvereine liegt. Der Mitgliedsbeitrag steigt ab dem kommenden Jahr von 7 € auf 11 €, Familien mit Kindern unter 18 Jahren wird ein Familienbeitrag von 33 € angeboten.
Die Neuwahlen der Mitgliederversammlung ergaben im engeren Vorstandskreis keine Änderungen. Waldfried Heid und Tatjana Baldauf bleiben 1. bzw. 2. Vorsitzende, Martin Bentz Kassier und Ute Lutz Schriftführerin. Zu den Beiräten gehören Anita Becht (Wirtschaftsdienst), Klaus Weckbart (Elferratssprecher) und Bruno Bohlender (Bau). Neu hinzugekommen sind Marcel Bentz (Jugendarbeit), Ulrike Schestag (Dekoration) und Nadine Glaser (Barteam). Ulrike Schestag erhält Unterstützung bei der Dekoration von Nina Gundermann. Das Barteam rund um Nadine Glaser wird vervollständigt durch Katja Esswein, Martina Hartenstein, Janina Lutz und Carolin Latour. Für die Technik zeichnen sich Andre Bentz und Florian Laubersheimer verantwortlich. Kassenprüfer bleiben Monika Bohlender und Erich Osswald. Als neuer 2. Sitzungspräsident konnte Alexander Fischer benannt werden. Die Punktekartei für die Ehrungen wird von Steven Marc Fischer geführt.
Während der Sitzung dankten beide Vorsitzende allen Aktiven, Trainerinnen, Betreuerinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen sowie den Freunden, Gönnern und Sponsoren für das Gelingen der diesjährigen Kampagne sowie insbesondere für ihren Einsatz beim Klosterfest. Nicht nur in unserer Gemeinde, auch außerhalb der Ortsgrenze wurde die Hördter Fasenacht präsentiert, sei es mit Abordnungen bei Prunksitzungen befreundeter Vereine oder bei Besuchen des Benserobbers Stefan Gundermann nebst Gefolge bei politischen Vertretern.
Leider gab es bei der Telefonaktion für den Kartenverkauf in diesem Jahr einige Pannen. Die Vorstandschaft ist dankbar für jede Idee, die zur Besserung der Durchführung dieser Aktion beitragen kann.