Loading...
Elferrat2019-01-17T12:09:23+00:00

Elferrat

Gruppenbild mit dem 30. Bensi „Mike“ in der Kampagne 2015/2016

11er Rat

11.er Ratausflug

Im Sinne der Geselligkeit traf sich der Hördter 11.er Rat am 12. September 2015 zu einer sommerlichen Paddeltour auf dem Michelsbach, die vom Fischmal-Leimersheim bis zum Wehr Sondernheim-Süd mit viel Arrangement und Leidenschaft durchgeführt wurde.
Nach einem kräftigen Frühstück beim Sitzungspräsidenten Georg, mit allem was dazugehört, ging es per Rad zum Start der Paddeltour Richtung Fischmal nach Leimersheim, wo die Kanus schon auf uns warteten, um ins Wasser gelassen zu werden.

ein Teil des 11er Rat´s

Mit insgesamt 6 Kanus ging es dann geschlossen durch den Michelsbach entlang am Örtchen Leimersheim bis zur 1. Raststation am Betonwerk der Firma Finger, in Kuhardt am Binnlich, wo uns Manuela mit einer zünftigen Brotzeit, zur Stärkung, schon erwartete. Nach einer kurzweiligen Pause paddelten wir mit Sack und Pack weiter, an äußert flachen Stellen, die mit Baumstämmen und enorm viel Seetang im Wasser den Weg fast unmöglich passierbar machten, entlang. Nur durch geschlossene, kameradschaftliche Hauruckaktionen, bei denen dem Ex-Ex-Ex-Ex-Ex-Ex-Bensi Ingo mit seinem Weggefährten Boris fast sogar eine Eskimorolle glückte, konnten alle Boote unbeschadet den Zielort Schöpfwerk Sondernheim-Süd erreichen.

Der Abschluss des tollen Tages wurde mit einer zünftigen Party bei Andre und Martin fröhlich, mit viel Lachen und etwas erschöpft, über das erlebte beendet.
Allen, die den Tag zu einem unvergesslichen gemacht haben, sei an dieser Stelle einen herzlichen Dank zu sagen, und man war sich einig, dass so etwas in Zukunft ganz bestimmt wiederholt werden sollte. Aber dann, wenn es möglich wäre, mit etwas mehr Wasser unterm Kiel.

Ingo und Boris nach missglückter Eskimorolle

Unser Elferrat mit Bensi Ingo

Unser Elferrat in der Kampagne 2008/2009

Bildungswanderung des Elferrates

Am 27.12.2008 traf sich der Elferrat zur alljährlichen, traditionellen Bildungswanderung durch die Hördter Gemarkung. Abmarsch war in diesem Jahr an der „Kohler-Arena“.
Der Weg führte entlang des Michelbaches in Richtung Mehlfurt durch die Abt. „Wörthel“, hier wurde eine stark vom Sturm zersplitterte Rotbuche besichtigt und die „Natürliche Aufforstung“ von dem Gebiet betrachtet. Weiter ging es ums Kiesloch „Kaiseräcker“, wo dann auch eine erste Rast eingelegt wurde. Nun setzte sich die Gruppe wieder in Bewegung über die Rottenbrücke durch die Abt. „Sauköpfel“, vorbei an der Sauköpfelhütte bis zum Rheindamm. Dort wanderten die Herren entlang zum alten Kiesloch im „Herrengrund“ – mancher wurde hier wieder an jugendliche Erfahrungen erinnert … – und weiter zur dicken Buche, an der die zweite Rast eingelegt wurde. Frisch gestärkt ging es weiter durch die Abt. „Große Brenn“ Richtung Heuweg weiter zur „Großen Buche“ in der „Peterslach“, an der schon unser Elferratskollege Adolf Hormuth mit einem zünftigen Eintopf wartete, den die Gruppe gern genoss.  Damit nach dem guten Essen die Männer wieder in Schwung kamen, nahm unser Kollege und Forstwirt Roland Waldinger für den Heimweg den „Berg und Talweg“. Den Abschluss der langen Wanderung feierten die Elferratsherren in der Kohler-Arena ganz nach Tradition – heftig und lang!
Der Vorsitzende Waldfried Heid bedankt sich im Namen des Elferrates bei der Metzgerei Hormuth, Willi Kohler, den Trainerinnen Carmen Serr und Petra Bentz für die Unterstützung und gute Vorbereitung sowie bei dem Wanderführer Roland Waldinger für den gelungenen Tag und wünscht allen ein gesundes neues Jahr sowie genügend Energie für die neue Kampagne.

Elferrat bei Prunksitzung

Gruppenbild mit Bensi Markus

Elferrat in der Kampagne 2007/2008

Bohlender Bruno, Bentz, Martin, Fischer Karl, Gehrlein Bernd, Heid Waldfried, Hormuth Adolf, Hormuth Jürgen, Kamp Wilfried, Kohler Willi, Lattmann Matthias, Laubersheimer Michael, Mutic Ricky, Ziehl Günter, Waldinger Georg, Maass Dieter, Rheude Gerd, Roth Ralf, Osswald Erich, Scherrer Hans, Schröck Michael, Schwab Rene, Pfadt Markus, Waldinger Roland, Weckbart Klaus, Sehner Wolfgang, Serr Georg, Wolf Jochen und Fischer Alexander
Trainerrinnen: Petra Bentz und Carmen Serr

Bildungswanderung des Elferrates

Am 29.12.2007 traf sich der Elferrat zur alljährlichen, traditionellen Bildungswanderung durch die Hördter Gemarkung. Abmarsch war in diesem Jahr an der „Kohler-Arena“ über den Kiesweg in die Abt. Bohnenpfad, wo auch gleich die 1. Rast eingelegt wurde. Weiter ging es zum Rheindamm über die Herrengrundschlutte, wo Fledermäuse ihre Ruhekästen haben. Durch die Rotten und vorbei an der Sauköpfelhütte (Franz Liebel Hain) marschierte der Trupp zur Rottenbrücke, an der die 2. Rast eingelegt wurde. Entlang des Michelsbaches am Waldrand führte die Wanderung die Herren Elferräte in südliche Richtung bis zum Horstfeld und am einmündenden Scheidbach ( Gemarkungsgrenze ) entlang in Richtung Nonnenwiese weiter zum Oberwald durch die Abt. Haseneck in die Abt. Brühl. Am Naturdenkmal – ein alter Feldahorn, aus Masholder genannt, welcher früher als Kochlöffelholz verwendet wurde. Kuhardter Bürger haben einen Bildstock hier in die Hördter Gemarkung gesetzt – wurde eine ausgiebige Rast gemacht. Serviert wurde eine „Suppe, die nicht trocken war“. Dem damals noch amtierenden 21. Benserobber Michael wurde die Suppe persönlich von der Hostess Carolin serviert, damit dieser auch im Außendienst nicht auf die gewohnte Unterstützung verzichten musste!
Reichlich gestärkt setzte man sich wieder in Bewegung in Richtung Abt. Bruchspitz, Abt. Oberer Bruch über die Kuhardter Straße und Rülzheimer Straße zur Hördter Klostermühle. Werner und Hedi Fischer erwarteten das Elferratsgespann bereits und ließen es sich nicht nehmen, Glühwein zu servieren und eine Mühlenführung mit geschichtlichen Informationen abzuhalten. Das letzte Stück der Wanderung führte durch Hördt zurück in die „Kohler-Arena“, wo zünftig der Abschluss gefeiert wurde. Hier bleibt zu bemerken, dass die drei Jungelferräte Georg Waldinger, Alexander Fischer und Jochen Wolf ihren Einstand gelungen gefeiert haben!
Der komplette Elferrat mit Vorsitzendem Waldfried Heid bedankt sich ganz herzlich bei Adolf Hormuth für die warme Zwischenmahlzeit, bei Carolin Gundermann sowie den Trainerinnen Carmen Serr und Petra Bentz für die Unterstützung und Vorbereitungen für die Wanderungen. Ein besonderes Dankeschön ergeht an Familie Fischer für den herzlichen Empfang in der Klostermühle mit Bewirtung und der Bemühung, den Elferräten das Anwesen mit seiner Geschichte für jeden verständlich zu erklären!

Kampagne 2005/2006

Elferratssprecher

Willi Kohler

Kampagne 2004/2005